Zertifizierung & Qualitätsbericht

Das Qualitätsmanagement in der Klinikum Mittleres Erzgebirge gGmbH

ist über die beiden Häuser Zschopau und Olbernhau geordnet.

Die Aufgabe des Qualitätsmanagements besteht darin, die bestehende Struktur- und Ergebnisqualität sowie insbesondere die Prozessqualität kontinuierlich zu überprüfen und zu verbessern.

Unser Anliegen ist es, für unsere Patienten eine hochwertige diagnostische und therapeutische Versorgung zu gewährleisten und dies für unsere Kunden transparent darzustellen. Unter dem Begriff Kunden verstehen wir insbesondere unsere Patienten, deren Angehörige, einweisende Ärzte, nachsorgende sowie mit uns kooperierende Einrichtungen, Kostenträger und für uns tätige Partner.

Dabei wollen wir uns auf die wesentlichen Aufgaben eines Umfassenden Qualitätsmanagements (Total Quality Management - TQM) im Krankenhaus besinnen. Im Interesse der Patienten arbeiten wir in einem stetigen Verbesserungsprozess daran, die Aufgaben in der Klinik so zu strukturieren, dass ein optimales Behandlungsregime, sowohl ärztlich als auch pflegerisch, zu einem bestmöglichen Ergebnis für die Patienten führt.

Für unsere Mitarbeiter möchten wir dafür Sorge tragen, dass langfristig wirtschaftliche Sicherheit, eine ständige Verbesserung der Arbeits- und Verwaltungsabläufe sowie der Arbeitsbedingungen erreicht werden können.

Haben Sie Fragen, Wünsche, Anregungen oder kritische Anmerkungen, können Sie sich gern an die hauptamtliche Qualitätsmanagementbeauftragte wenden.

Wir freuen uns, dass unser Haus mit diesem Qualitätsbericht allen Interessierten einen umfassenden Überblick über unser Leistungsspektrum, unsere Leistungsfähigkeit und unser Qualitätsmanagement geben kann.

Qualitätsbericht 2019 Haus Zschopau

Qualitätsbericht 2019 Haus Olbernhau 

Zertifizierung

Die Klinikum Mittleres Erzgebirge gGmbH wurde 2020 nach dem Verfahren der DIN EN ISO 9001:2015 rezertifiziert.